16. Juni 2024
Zockerpuls - GameSir T4 Kaleid Review Multi-Platform Wired Gaming Controller im Test
Reviews

GameSir T4 Kaleid Multi-Platform Wired Gaming Controller im Test

GameSir hat mit dem T4 Kaieid einen brandneuen Controller auf den Markt gebracht und uns freundlicherweise Review-Exemplare zum Testen zur Verfügung gestellt. Wir haben das gute Stück daher ausgiebig ausprobiert und möchten unsere Eindrücke mit euch teilen. Den Angaben auf der Packung und dem vollständigen Produtktnamen „GameSir T4 Kaleid Multi-Platform Wired Gaming Controller“ lässt sich bereits entnehmen, dass es sich dabei um einen kabelgebundenen Controller handelt, der sich vielseitig einsetzen lässt. Explizit werden PC (ab Windows 10), Nintendo Switch und Android-TV Geräte ab Android 8.0 genannt. Dies können wir soweit bestätigen. Ein Einsatz an anderen Geräten wie zum Beispiel am einem Mac ist damit nicht möglich.

Praktischerweise liegt dem Lieferumgang des GameSir T4 Kaleid Controllers (neben einer mehrsprachigen Bedienungsanleitung inklusive deutscher Sprache, einem Qualitätssigel und einer GameSir-Dankeskarte) auch ein sehr hochwertiges 2 Meter USB-C Kabel bei, wodurch man in den meisten Fällen trotz des „Leinenzwangs“ genügend Bewegungsspielraum haben sollte.

Zockerpuls - GameSir T4 Kaleid Multi-Platform Wired Gaming Controller im Test

Durch die Verbindung mittels USB-C Kabel hat man außerdem den Vorteil, dass man sich keine Gedanken über die Stromversorgung machen muss. Auch liegt die Latenz somit quasi bei Null und der Controller ist nach dem Verbinden sofort startklar, was sich daran zeigt, dass der Controller je nach verbundenem System in einer anderen Farbe aufleuchtet und hier kommt auch ein einmaliges Highlight zum Vorschein.

Das Design des GameSir TV Kaleid Controller

Mit seinem transparente Gehäuse und einem Interieur mit goldenen Schaltkreisen sieht der Controller so schon verdammt cool aus. Wenn man den Controller dann aber noch einschaltet, gibt es einen richtigen Wow-Effekt, da das Gerät mit einer eindrucksvollen RGB-Beleuchtung ausgestattet ist, die man kaum in einem einzelnen Foto festhalten kann. Darum gibt es hier ein Video zum anschauen und staunen:

Die Lichteffekte lassen sich durch das Drücken der Menü-Taste in Kombination mit dem linken Stick verändern. Man kann neben der Helligkeit auch den Farbverlauf ändern. Wenn einen das Licht stört, kann man die Beleuchtung selbstverständlich auch komplett ausschalten. Mit der GameSir T4K App im Microsoft-Store kann man außerdem noch erweiterte Anpassungsmöglichen vornehmen.

Zusätzliche Tasten, Turbo-Modus und mehr!

Neben den üblichen Tasten A,B,X und Y, R1, R2 & R3 durch das Drücken des rechten Sticks, L1, L2 und L3 durch das Drücken des linken Sticks, Start & Select und einer Share-Taste für Screenshots und dem GameSir-Homebutton gibt es zusätzlich noch ein M-Taste in der Mitte und auf der Rückseite die zwei frei programmierbaren Buttons R4 und L4.

Zockerpuls - GameSir T4 Kaleid Multi-Platform Wired Gaming Controller im Test - Rückseite

Die M-Taste hat dabei nicht nur den Zweck die Beleuchtung einstellen zu können, sondern der Knopf ist auch dafür da die Turbo-Funktion einzuschalten. Das heißt man kann wahlweise A, B, X, Y, L1, L2, R1 und R2 mit der M-Taste drücken, um zwischen einem langsamen, mittlerem, schnellen oder ausgeschaltetem Turbo zu wechseln. Wenn man die M-taste doppeltippt werden alle Turbos wieder deaktiviert. In Verbindung mit dem D-Pad hoch und runter kann außerdem die Intensität des Vibrationsmotors ändern oder ihn auch gänzlich ausschalten, wenn einen die Vibration stört. Als wäre das nicht schon genug, kann man durch das Gedrückt Halten von A in Verbindung mit der M-Taste das Tastenlayout von A, B, X und Y zu B, A, Y und X wechseln, wie man es vom Nintendo Switch Controller gewohnt ist. Diese Änderung bleibt auch nach dem Neustarten des Controllers erhalten. Wir finden Die Tasten A,B,X,Y am Controller jedoch nicht besonderes wertig und haben auch ein nerviges Klick-Geräusch.

Ist das schon Cheaten? Haha!

Bei den programmierbaren Tasten R4 und L4 kann man wiederum in zwei verschiedenen Modi Tasten abspeichern. Zum einen einfach als Einzeltasten und zum anderen als Tastenabfolge inklusive Zeitintervallen. Man kann somit komplexe Abfolgen sozusagen wie ein Skript abspeichern und per Tastendruck abrufen, was insbesondere für Combos in Kampfspielen großartig sein kann. Zum Programmieren muss man einfach die M-Taste und R4 oder L4 gedrückt halten, bis der Controller blinkt. Dann drückt man die zu programmierende Taste und die Programmierung eingeben und dann mit der M-Taste und und R4 oder L4 abschließen.

Zwischen Fingerspitzengefühl und schneller Reaktion

Ein weiteres Feature ist Möglichkeit mit der M-Taste in Verbindung it L2 oder R2, die übrigens einen Hall-Effekt, in den Haartrigger-Modus zu wechseln, was für Shooter großartig ist, da die kleinste Berührung dann als Anschlag registriert wird und es keine Rolle mehr spielt wie fest man die Taste drückt. Auch diese Änderung wird nach dem Neustarten des Controller beibehalten. Darum sollte man beispielsweise bei Rennspielen darauf achten besser im den Standard-Modus zurück wechseln, da beim Gaspedal Fingerspitzen von Vorteil sein kann, sofern man nicht die ganze Zeit mit Bleißfuß fahren möchten.

Auch ein Bewegungssensor ist verbaut, was auf der Nintendo Switch beispielsweise in Mario Kart 8 Deluxe eingesetzt werden kann, um sein Kart durch das Drehen und Neigen des Controller zu steuern. Auch ein Kopfhörer-Anschluss ist vorhanden.

Fazit

Alles in allem fühlt sich der GameSir T4 Kaieid Controller trotz seinen leichtem Gewicht mit 212g sehr wertig verarbeitet an und sieht fantastisch aus. Die Griffe, Sticks und die Trigger weisen eine angenehme Textur für mehr Halt auf. Das einzige „Manko“ ist für uns, dass der Controller ausschließlich kabelgebunden funktioniert. Wer jedoch keine Bluetooth braucht, weil er ihn ohnehin primär am PC oder an der Switch benutzen will und keine Akkus aufladen will, kann definitiv beim T4 Kaieid zugreifen. Auf Amazon gibt es den Controller für 57,99 Euro. Direkt beim Hersteller wird der GameSir T4 Kaieid Controller für 34,95 Euro angeboten, was deutlich günstiger als der offizielle Nintendo Switch Pro Controller ist, der regulär 69,99 Euro kosten würden, jedoch aber nicht kabelgebunden ist. Wir würden hier aber aufgrund des günstigeren Preises und der Möglichkeit auch OHNE Kabel zu spielen zum Easy SMX greifen, der aktuell im Angebot für 26,99 € bei Amazon erhältlich ist. Eine Review zu diesem Controller könnt ihr im übrigen hier nachlesen. Auch finden wir den Easy SMX noch wertiger, die A-X-B-Y-Tasten haben hier keine nervigen Klick-Geräusche.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten oder Nachteile und du unterstützt gleichzeitig unsere Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert